Presse: Snabe könnte neuer Chefaufseher bei Siemens werden

MÜNCHEN (awp international) - Der ehemalige SAP-Co-Chef Jim Hagemann Snabe könnte nach einem Bericht des "Manager Magazins" Nachfolger von Siemens -Aufsichtsratschef Gerhard Cromme werden. Einflussreiche Siemens-Aufsichtsräte favorisierten Snabe als künftigen Chefaufseher, berichtete das Magazin am Donnerstag vorab. Der 51-jährige solle Konzernchef Joe Kaeser künftig noch enger bei dessen Digitalisierungsstrategie unterstützen, hiess es in dem Bericht. Dem Kontrollgremium gehört Snabe seit Oktober 2013 an. Ein Siemens-Sprecher wollte den Bericht nicht kommentieren.
15.12.2016 15:01

Crommes Amtszeit läuft noch bis zur Hauptversammlung 2018. Bereits seit langem wird spekuliert, wer ihm in dem Amt folgen könnte. Im Gespräch waren bereits der frühere Bayer-Chef Werner Wenning und der ehemalige BMW-Chef und amtierende BMW-Aufsichtsratsvorsitzende Norbert Reithofer, der selbst aber abgewunken hatte.

Offen ist dem Bericht zufolge auch, ob Cromme seinen Nachfolger bereits auf der nächsten Hauptversammlung am 1. Februar 2017 bekanntgeben werde. Bislang sperre sich der 73-Jährige dagegen./csc/DP/stb

(AWP)