Presse: Sonova-Grossaktionär drängt auf Ausbau von US-Geschäft

Beim Hörgerätehersteller Sonova drängt der Grossaktionär Beda Diethelm laut einem Bericht der "Handelszeitung" auf einen Ausbau des US-Geschäfts. Im Zusammenhang mit der Ernennung eines neuen Sonova-CEO werde sich "in der Strategie einiges ändern", sagte Diethelm gemäss einer HaZ-Vorabmeldung vom Mittwochabend. Diethelm hält laut den jüngsten Angaben einen Anteil von 10,17% an Sonova.
13.09.2017 18:47

Allmählich werde auch die Möglichkeit von Zukäufen beschränkt, wird Diethelm zitiert, "vor allem nach der grossen Übernahme von Audionova". Als Chance unter dem neuen CEO sehe er, dass die Forschungs-Crew von Sonovas Markensparte Phonak im Konzern mehr Gehör bekommen werde. Sonova hatte Anfang September angekündigt, dass der derzeitige CEO Lukas Braunschweiler den CEO-Posten abgibt und nach einer Übergangsphase Arnd Kaldowski den Chefposten per 1. April 2018 übernimmt.

tp/rw

(AWP)