Presse: Steinhoff will für 4 Milliarden Dollar grössten US-Bettenhändler kaufen

LONDON (awp international) - Der Möbel- und Einzelhändler Steinhoff will einem Pressebericht zufolge nach seiner Einkaufstour in Europa nun in den USA zuschlagen. Der südafrikanische Konzern wolle sich den grössten US-Bettenverkäufer Mattress Firm Holding einverleiben, berichtete die "Financial Times" am Sonntag auf ihrer Internetseite. Die Bewertung der Amerikaner dürfte dabei mit vier Milliarden US-Dollar angesetzt werden, hiess es unter Berufung auf von den Gesprächen unterrichtete Personen. Mattress wird an der Börse derzeit mit 1,12 Milliarden Dollar bewertet (Stand: Freitag). Steinhoff würde den Kreisen zufolge auch die Schulden des Unternehmens von knapp 1,5 Milliarden Dollar übernehmen.
07.08.2016 19:33

Die Transaktion könnte bereits an diesem Montag bekanntgegeben werden, hiess es weiter. Allerdings müsse das Geschäft noch endgültig festgezurrt werden. Grösster Profiteur der Übername wäre die Beteiligungsfirma JW Childs Associate, die mit 36,5 Prozent grösster Mattress-Aktionär ist.

Steinhoff ist durch einige Übernahmen wie den Kauf der französischen Handelskette Conforama zu einem der grössten Möbelhändler in Europa geworden. Zuletzt hatte das Unternehmen die Übernahme des britischen Konkurrenten Poundland angekündigt./he

(AWP)