Presse: Trump schlägt Jerome Powell als Fed-Vorsitzenden vor

US-Präsident Donald Trump wird einem Pressebericht zufolge am Donnerstag Jerome Powell als künftigen Vorsitzenden der Federal Reserve nominieren. Das Weisse Haus habe den derzeitigen Direktor der US-Notenbank darüber in Kenntnis gesetzt, berichtete das "Wall Street Journal" am Mittwoch unter Berufung auf eine mit der Angelegenheit vertraute Person.
02.11.2017 06:39

Mit einer solchen Entscheidung hatten zuletzt bereits viele Experten gerechnet. Powell werden als Mitglied der Republikaner auch gute Aussichten im Senat unterstellt. Das ist wichtig, weil dieses Gremium der Ernennung des Nachfolgers der Fed-Vorsitzenden Janet Yellen zustimmen muss. Ihre Amtszeit von Yellen endet im Februar 2018.

Als ein weiterer Favorit galt bis zuletzt auch der Ökonom John Taylor. Laut der von ihm entwickelten Taylor-Regel müssten die Leitzinsen derzeit deutlich höher liegen. Aus dem Rennen dürfte Experteneinschätzungen zufolge die bisherige Fed-Vorsitzende sein, die bei vielen Republikanern nicht geschätzt wird./he

(AWP)