ProSieben holt sich gut eine halbe Milliarde Euro am Kapitalmarkt für Übernahmen

MÜNCHEN (awp international) - ProSiebenSat.1 hat bei seiner Kapitalerhöhung einen Brutto-Erlös von rund 515 Millionen Euro erzielt. Mit dem Geld will der Konzern seine gut laufende Digitalsparte weiter ausbauen. Bei der am Donnerstagabend angekündigten Kapitalmassnahme verkaufte ProSiebenSat.1 sämtliche neue Aktien zu 36,25 Euro das Stück, wie der Konzern in der Nacht zum Freitag mitteilte. Insgesamt hat der Medienkonzern rund 14,2 Millionen neue Papiere ausgegeben, was einer Erhöhung des Grundkapitals um rund 6,5 Prozent entspricht./stk/stw
04.11.2016 06:32

(AWP)