ProsiebenSat.1 mit solidem Start 2019 und neuem Finanzchef

Das Medienunternehmen ProSiebenSat.1 hält an seinen Finanzzielen für 2018 fest. Der Konzern rechne auch mit einem soliden Start in das Geschäftsjahr 2019 mit zweistelligem Wachstum in den Bereichen Digital Entertainment, Nucom Group und Red Arrow Studios, wie ProSiebenSat.1 am Dienstag in Unterföhring mitteilte. Bei der Bilanz-Pressekonferenz am 7. März soll es dann weitere Details zum Ausblick 2019 geben.
19.02.2019 13:54

Weiter gab der Medienkonzern einen Umbau des Vorstands bekannt. Mit dem Finanzvorstand Jan Kemper und der Vermarktungschefin Sabine Eckhardt verlassen zwei weitere Topmanager das Unternehmen. Zuvor hatte das "Manager Magazin" darüber berichtet.

In die neue Konzernspitze sollen neben Konzernchef Max Conze und dem stellvertretenden Vorstand Conrad Albert, Rainer Beaujean ab Juli als neuer Finanzvorstand aufrücken. Er war bisher beim Verpackungshersteller Gerresheimer für die Finanzen zuständig.

Die beiden bisherigen Vorstände verlassen das Unternehmen "in besten gegenseitigen Einvernehmen", wie es hiess. Kemper werde Ende März gehen, Eckhardt folge Ende April. Die Aufgaben von Eckhardt soll Michaela Tod übernehmen, die wie Conze vom Staubsaugerhersteller Dyson kommt. Sie wird aber nicht dem Vorstand angehören. Zudem werde Wolfgang Link als Co-Chef neben Michaela Tod das Entertainment-Segment leiten.

elm/jha/

(AWP)