ProSiebenSat.1 wächst dank seines Digitalgeschäfts und bestätigt Prognose

ProSiebenSat.1 hat sich im zweiten Quartal trotz des schwachen TV-Markts dank seines wachsenden Internetgeschäfts gut über Wasser gehalten. Von April bis Juni legte der Umsatz im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 9 Prozent auf 962 Millionen Euro zu, wie das im Dax notierte Unternehmen am Donnerstag in München mitteilte. Das um Sondereffekte bereinigte Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) stieg zudem um 6 Prozent auf 270 Millionen Euro.
03.08.2017 08:02

Mit diesen Ergebnissen übertraf ProSiebensat.1 die Erwartungen der Analysten, die insbesondere ein schwaches TV-Geschäft des Konzerns prognostiziert hatten. Hier gingen die Umsätze zwar nicht wirklich zurück, blieben aber fast auf dem gleichen Niveau wie ein Jahr zuvor. Einen starken Zuwachs gab es dagegen wieder im Geschäft mit Internetportalen wie Parship oder Verivox. Hier belief sich das Plus auf 45 Prozent.

Die Umsatz- und Ergebnisprognose für das laufende Jahr bestätigte das Management um Thomas Ebeling. Demnach peilt das Unternehmen auch weiterhin ein Umsatzwachstum im hohen einstelligen Prozentbereich sowie ein Nettowachstum des TV-Werbemarkts von 1,5 bis 2,5 Prozent an./kro/zb

(AWP)