PSA-Hauptversammlung segnet Finanzierung von Opel-Kauf ab

Die Hauptversammlung des französischen Autobauers PSA hat zugestimmt, den Kauf von Opel zum Teil mit Optionsscheinen für PSA-Aktien zu bezahlen. Die Aktionäre segneten den Plan des Managements am Mittwoch in Paris mit grosser Mehrheit ab. Ein Nein-Votum hätte allerdings keine Auswirkungen auf den Deal an sich gehabt: PSA hätte den Kauf von Opel und der britischen Schwestermarke Vauxhall dann komplett in bar bezahlt.
10.05.2017 13:35

Der Konzern mit den Marken Peugeot, Citroën und DS hatte sich Anfang März mit der bisherigen Opel-Mutter General Motors auf die Übernahme verständigt. PSA legt 1,8 Milliarden Euro auf den Tisch, davon sollen 0,65 Milliarden Euro in Optionsscheinen bezahlt werden./sku/DP/fbr

(AWP)