PSP Swiss Property - Aktionär Alony Hetz baut weiter ab

(Neu: Details und Zitate des CEO) - Bei PSP Swiss Property ist es erneut zu einem grösseren Aktienverkauf gekommen. Verwaltungsrat Nathan Hetz respektive dessen Firma Alony Hetz hat weitere Aktien des Immobilienkonzerns verkauft.
02.07.2020 09:21

Gemäss einer am Mittwoch auf der Meldeseite der SIX Exchange Regulation veröffentlichten Management-Transaktion veräusserte ein Nicht-Exekutives Verwaltungsratsmitglied respektive eine nahestehende juristische Person am 30. Juni 350'000 Aktien im Wert von 37,3 Millionen Franken.

Bei dem Verkäufer handelt es sich um Alony Hetz, wie PSP-Chef Giacomo Balzarini auf Anfrage der Nachrichtenagentur AWP am Donnerstag bestätigte. Damit sei seine Beteiligung auf noch drei bis vier Prozent gesunken.

Früher mehr als 15 Prozent

"Unser längster und treuster Aktionär hat ein paar Akten verkauft", sagte der Konzernchef. Alony Hetz habe vor zwei Jahren entschieden, in einen anderen Markt zu investieren. An wen die Aktien verkauft wurden, könne er nicht sagen, sagte Balzarini. Aber der Verkauf sei kursschonend erfolgt und es dürfte dabei auch keinen grösseren Abschlag gegeben haben, wie es bei einem Accelerated Bookbuilding üblicherweise der Fall sei. "Es war ja kein Firesale", sagte Balzarini.

In den vergangenen Monaten hat Alony Hetz die Beteiligung immer wieder durch den Verkauf von grösseren Aktienblöcken - zuletzt 500'000 Aktien am 4. Juni - abgebaut. Ende 2019 lagen 7,96 Prozent der Stimmrechtsanteile von PSP bei Alony Hetz. Früher hatte er phasenweise über 15 Prozent gehalten.

Am Mittwoch notierte das Papier bei 106,30 Franken, im Februar war es kurzzeitig mehr als 157 Franken wert.

pre/ra

(AWP)