PSP Swiss Property verkauft "Bahnhofareal" in Rheinfelden für 16,7 Mio Fr.

PSP Swiss Property bereinigt das Portfolio weiter. Das Immobilienunternehmen verkauft das sich in Planung befindliche Wohnprojekt "Bahnhofareal" in Rheinfelden. Die namentlich nicht genannte Käuferin übernimmt für 16,7 Millionen Franken das rund 8'300 Quadratmeter grosse Grundstück mit zwei bestehenden Gebäuden, wie PSP am Freitag mitteilte.
31.08.2018 07:18

Der Verkauf stehe im Zusammenhang mit der Fokussierung auf das Kernsegment Büro- und Geschäftsimmobilien, hiess es weiter. PSP Swiss Property besitze noch weitere Entwicklungsprojekte, welche sie selbst realisiere. Diese Projekte seien Teil des organischen Wachstums.

Die Transaktion wurde den Angaben zufolge bereits früher in Aussicht gestellt und sei in der kürzlich publizierten Prognose für das Geschäftsjahr 2018 berücksichtigt. Entsprechend wird die Guidance bekräftigt. PSP rechnet unverändert mit einem Betriebsergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) ohne Bewertungseffekte von 240 Millionen Franken sowie einer Leerstandsquote per Jahresende von weniger als 6 Prozent.

yr/ra

(AWP)