Puma hebt Prognose zum dritten Mal an

(Ausführliche Fassung) - Der Sportartikelhersteller Puma hat seinen guten Lauf für 2017 fortgesetzt. Bereits zum dritten Mal erhöhten die Herzogenauracher am Mittwoch ihre Prognose für dieses Jahr. Umsatz und Gewinn dürften noch stärker zulegen als bislang gedacht, hiess es dazu aus dem Konzern. Mut macht dem Management ein drittes Quartal mit kräftigen Zuwächsen bei Umsatz und Gewinn. Dies zeigten die ebenfalls veröffentlichten vorläufigen Zahlen und der positive Blick auf das bereits laufende vierte Quartal.
18.10.2017 16:52

Die komplette Sportartikelindustrie ist derzeit im Aufwind. In die Hände spielt den Herstellern ein wachsendes Gesundheitsbewusstsein in der Bevölkerung. Auch in Schwellenländern wie China treiben inzwischen immer mehr Menschen Sport. Zudem verschwimmen die Grenzen zwischen Mode und Sport zusehends. Dieser Trend hatte bei einigen Experten allerdings auch immer wieder die Sorge geschürt, dass das Wachstum mit Lifestyle-Produkten nicht dauerhaft sein könnte. Gerade Puma hatte darunter in der Vergangenheit zu leiden, ist nun aber schon seit einiger Zeit wieder erfolgreicher unterwegs.

Laut den vorläufigen Zahlen stieg der Umsatz bei Puma in der Zeit zwischen Juni und September um rund 13 Prozent auf 1,12 Milliarden Euro. Der Gewinn vor Zinsen und Steuern (Ebit) schnellte gar um 68 Prozent auf rund 101 Millionen Euro in die Höhe. Angesichts dieser Werte rechnet der Vorstand auch für das Gesamtjahr mit einem besseren Abschneiden als zuletzt gedacht.

Die Prognose für Konzernumsatz, Marge und operatives Ergebnis (Ebit) 2017 wurden entsprechend heraufgeschraubt. Währungsbereinigt dürften die Erlöse nun zwischen 14 und 16 Prozent wachsen, bislang lag die Bandbreite zwei Prozentpunkte darunter. Der Gewinn vor Zinsen und Steuern soll zwischen 235 und 245 Millionen Euro liegen. Hier war die Zielmarke bisher bei 205 bis 215 Millionen Euro. Der Konzerngewinn soll sich weiter deutlich verbessern. Die detaillierten Geschäftszahlen will Puma am 24. Oktober veröffentlichen.

Der Kurs der Puma-Aktie legte nach der Veröffentlichung um mehr als vier Prozent zu. Das Papier der Puma-Mutter Kering gewann gut ein halbes Prozent./stb/he

(AWP)