Qatar Airways hält trotz Gegenwehr an American-Airlines-Einstieg fest

Qatar Airways will weiterhin bei American Airlines einsteigen - trotz deren Kündigung eines gemeinsamen Codesharing-Abkommens. Man habe bei der Börsenaufsicht SEC eine neue Mitteilung eingereicht, in der offene Fragen geklärt worden seien, sagte Qatar-Chef Akbar Al Baker am Donnerstag in Katars Hauptstadt Doha. Den geplanten Anteilskauf von etwa 10 Prozent über die Börse will er somit weiter vorantreiben. Im Juni hatte Qatar Airways die Pläne bekannt gemacht. Zudem erklärte das Unternehmen, vom Laptop-Verbot auf US-Flügen mittlerweile befreit zu sein.
13.07.2017 15:19

Aus Ärger über die geplante Beteiligung hatte American Airlines Ende Juni einen zwischen den beiden Fluggesellschaften bestehenden Codesharing-Vertrag beendet. Beim Codesharing vermarkten Airlines Flüge der jeweiligen Partnerin unter einer eigenen Flugnummer und erweitern so das Angebot für ihre Kunden. Auch mit der Qatar-Rivalin Etihad sei eine solche Kooperation gekündigt worden, gaben die US-Amerikaner bekannt. Etihad ist Grossaktionärin der strauchelnden Fluglinien Air Berlin und Alitalia./kro/stw/stk

(AWP)