Reckitt Benckiser verkauft Lebensmittelgeschäft für 4,2 Milliarden US-Dollar

Der britische Konsumgüterkonzern Reckitt Benckiser verkauft sein Lebensmittelgeschäft für 4,2 Milliarden Dollar an den US-Kräuter- und Aroma-Spezialisten McCormick . Die Transaktion soll im dritten oder vierten Geschäftsquartal (Ende November) abgeschlossen werden, teilte das US-Unternehmen am frühen Mittwochmorgen mit. Zuvor hatte die "Financial Times" darüber berichtet.
19.07.2017 06:30

Reckitt hatte nach der Übernahme des US-Babynahrungsherstellers Mead Johnson sein übriges Lebensmittelgeschäft auf den Prüfstand gestellt. Dazu gehört unter anderem Senf der Marke French's.

Reckitt erzielt den Grossteil seines Umsatzes mit Haushaltsreinigern (Finish, Cillit Bang, Sagrotan), verkauft aber auch Arzneimittel wie Dobendan, Nurofen und Gaviscon. Die Lebensmittelsparte erzielte im vergangenen Jahr Umsätze in Höhe von 411 Millionen britische Pfund - konzernweit erlöste Reckitt Benckiser 9,9 Milliarden Pfund./he/stk/men

(AWP)