Reifengeschäft beflügelt Conti weiter - Prognose erhöht

HANNOVER (awp international) - Getrieben vom weiter starken Reifengeschäft hat der Autozulieferer Continental seine Prognose für 2016 abermals erhöht. Insgesamt wird damit gerechnet, das bisherige Ziel für die um Sondereffekte bereinigte operative Marge (bereinigte Ebit-Marge) von 11 Prozent nun übertreffen zu können, wie der Konzern am Mittwoch mitteilte.
03.08.2016 08:53

Der Umsatz wuchs im zweiten Quartal um 1,6 Prozent auf 10,2 Milliarden Euro. Der Gewinn vor Zinsen und Steuern stieg um knapp sechs Prozent auf 1,25 Milliarden Euro. Unterm Strich kletterte der Gewinn um 14 Prozent auf 905 Millionen Euro.

Die Stärke der Reifensparte, die auch von niedrigen Rohstoffpreisen profitiert, überdeckte Schwächen anderswo. So brach die Gewinnkraft im Bereich Interior ein. Sie liefert etwa Multimediaeinheiten für Fahrzeuge. Auch die nach wie vor schleppend laufende Elektromobilität lastet auf den Conti-Zahlen./loh/fri/fbr

(AWP)