Reuters: Landis+Gyr engt Preisspanne am oberen Ende ein

Die Aktien des Messtechnikherstellers Landis+Gyr stossen laut Reuters auf grosse Nachfrage. Die Preisspanne für den grössten Börsengang in der Schweiz seit mindestens zwei Jahren sei auf 78 bis 82 CHF eingeengt worden, berichtet die Nachrichtenagentur am Dienstagabend unter Berufung auf zwei Insider.
18.07.2017 20:35

Es lägen bereits genügend Angebote vor, um sämtliche Aktien in dieser Spanne zu platzieren. Bisher lag die Preisspanne bei 70 bis 82 CHF. Die Aktien können noch bis Donnerstag gezeichnet werden, Handelsstart an der Schweizer Börse ist am Freitag.

Zuvor hatten verschiedene Medien berichtet, dem Börsengang der Toshiba-Tochter stehe nichts mehr im Wege. Der angeschlagene japanische Technologiekonzern verfolge die Verhandlungen für einen Verkauf nicht weiter, hiess es.

ra/

(AWP)