Richemont baut Dufry-Beteiligung aus und hält derzeit 7,5%

Der Luxusgüterkonzern Richemont hat seinen Einfluss beim Reisedetailhändler Dufry ausgebaut. Richemont halte derzeit eine Beteiligung von 7,5% an Dufry, erklärte der Richemont-Finanzchef Burkhard Grund am Freitag anlässlich einer Telefonkonferenz gegenüber Journalisten. In Übereinkunft mit dem Dufry-Management habe man die Beteiligung ausgebaut.
10.11.2017 08:55

Im Mai hatte Richemont mit der Dufry-Beteiligung die Meldeschwelle von 5% überschritten. Gehalten werden die Dufry-Aktien von der Investment-Tochter Richemont Luxury Group Limited mit Sitz auf der britischen Kanalinsel Jersey.

Im September äusserte sich Verwaltungsratspräsident Johan Rupert am Rande der Generalversammlung zu der Beteiligung an Dufry und sprach von einem "strategischen Investment". Damals hielt Richemont noch 5% an Dufry.

mk/cf

(AWP)