Richemont-Onlineshop verliert Partnerschaft mit Luxusgüterkonzern Kering

Der Luxusuhren-Onlineshop von Richemont, Yoox Net-a-Porter (YNAP), muss ab 2020 ohne die Marken des französischen Luxusgüterkonzerns Kering auskommen. Das Unternehmen kündigt seine Partnerschaft mit YNAP auf.
27.11.2018 13:43

Als Grund für den Rückzug gibt Kering an, dass man in Zukunft die E-Commerce-Aktivitäten selbst betreiben wolle, wie das Unternehmen am Dienstag mitteilte. Im Rahmen einer neuen digitalen Strategie habe man sich entschieden, die siebenjährige Partnerschaft mit YNAP im ersten Halbjahr 2020 zu beenden. Bei Bedarf werde Kering aber weiterhin Partnerschaften mit E-Commerce-Plattformen Dritter aufbauen, hiess es weiter.

Dem Konkurrenten Richemont drohen damit laut einem Analysten Umsatzeinbussen. John Guy von Mainfirst rechnet gemäss der "Handelszeitung" aufgrund des Ausstiegs von Kering mit einem Umsatzrückgang von bis zu 340 Millionen US-Dollar. Dem Bericht zufolge umfasst das aktuelle Sortiment von Kering auf YNAP die Marken Bottega Veneta, Saint Laurent, Alexander McQueen oder Balenciaga. Die zurzeit sehr erfolgreiche Marke Gucci sei jedoch nicht Teil des YNAP-Angebots.

sta/ys

(AWP)

Ausgewählte Produkte auf Richemont

Symbol Typ Coupon PDF
MCCUJB Multi Barrier Reverse Convertible 11.00% PDF
MBXKJB Autocallable Multi Barrier Reverse Convertible 10.00% PDF
MBQPJB Callable Multi Barrier Reverse Convertible 9.60% PDF

Investment-Ideen von Julius Bär