Richemont verkauft Lederwarenmarke Lancel nach Italien

Der Luxusgüterkonzern Richemont verkauft die Lederwarenmarke Lancel an die italienische Piquadro Gruppe. Der Verkauf sei per 2. Juni vollzogen worden und habe "keine wesentliche Auswirkungen auf die Bilanz", teilt Richemont am Montag mit. Weitere Angaben zu den Bedingungen der Transaktion werden in der Mitteilung nicht gemacht.
04.06.2018 07:53

Bereits Mitte März hatte Richemont mitgeteilt, man stehe mit der Piquadro-Gruppe in Verhandlungen über den Verkauf der Marke. Für die Marke Lancel gibt Richemont keine detaillierten Umsatzzahlen bekannt.

Lancel zählt wie Alfred Dunhill zum Lederwarengeschäft, welches im dem Ende März abgeschlossenen Geschäftsjahr 2017/18 einen Umsatz von 780 Millionen Euro erwirtschaftet hatte. Gesamthaft erzielte Richemont im vergangenen Jahr einen Umsatz von 11 Milliarden Euro.

an/ra

(AWP)