Roche: Aphinity-Studie erreicht primären Endpunkt

Roche hat die lang ersehnten Daten seiner Aphinity-Studie veröffentlicht. Demnach hat die Studie, in der die Mittel Herceptin zusammen mit Perjeta und Chemo-Therapie zur Behandlung von HER-2-positivem Brustkrebs getestet wurden, ihren primären Endpunkt erreicht, wie Roche am Donnerstagmorgen mitteilt.
02.03.2017 07:21

Die Studie habe gezeigt, dass diese Kombination in der adjuvanten Behandlung, also nach einem operativen Eingriff, das Risiko vermindert habe, dass es zu einer Wiederkehr einer invasiven Erkrankung oder dem Tod komme. Es sei eine statistisch signifikante Reduzierung, heisst es in der Mitteilung weiter.

Die Studiendaten sind für Roche von grosser Bedeutung. Am Markt wird sie als entscheidend für den Erhalt der HER-2-Brustkrebsfranchise gesehen, da in naher Zukunft zahlreiche Nachahmerprodukte auf den Markt kommen dürften, die Roches Vorreiter-Rolle auf diesem Gebiet zu untergraben drohen.

hr/ra

(AWP)