Roche erhält US-Zulassung für Ventana MMR-Tests bei Dickdarmkrebs

Der Pharmakonzern Roche hat in den USA die Zulassung für die Ventana MMR-Tests bei Dickdarmkrebs erhalten. Diese Testverfahren sollen bei der Unterscheidung zwischen dem vereinzelten Auftreten der Krankheit und dem Lynch Syndrom, einer erblichen Form von Dickdarm-Karzinom, helfen, wie das Unternehmen am Dienstag mitteilt.
14.11.2017 19:29

Die Untersuchung aller neu diagnostizierter Fälle von Dickdarmkrebs nach dem Lynch Syndrom werde vom nationalen Krebs-Netzwerk empfohlen, heisst es in der Roche-Mitteilung weiter. Sie erlaube es dem klinischen Personal ihre Patienten und deren gefährdeten Angehörigen Ratschläge etwa in Bezug auf Krebs-Früherkennung zu erteilen. Insgesamt seien rund 3% der Fälle von Dickdarmkrebs mit dem Lynch-Syndrom verknüpft.

tp/

(AWP)