Roche erweitert cobas Liat PCR-System für Krankenhausinfektionen

Der Pharmakonzern Roche erweitert sein cobas Liat PCR-System durch den cobas MRSA/SA-Nukleinsäuretest. Der Test soll für Krankenhausinfektionen eingesetzt werden, heisst es in einer Medienmitteilung vom Montag. Er ermögliche den qualitativen Nachweis und die Differenzierung von methicillinresistenten Staphylococcus aureus (MRSA) und Staphylococcus aureus (SA) am Ort der Patientenversorgung.
03.07.2017 07:27

Laut Mitteilung gehören MRSA und SA zu den wichtigsten Erregern von Infektionen im Krankenhaus (nosokomiale Infektionen) und ausserhalb von Gesundheitseinrichtungen. Bis zu 53 Millionen gesunde Menschen sind Träger von MRSA, einem der am häufigsten identifizierten antibiotikaresistenten Krankheitserreger. Die kontinuierliche Überwachung ist in den meisten Gesundheitseinrichtungen unverzichtbar geworden, um potenzielle MRSA/SA-Ausbrüche zu beherrschen.

Der cobas MRSA/SA Test unterstützt das schnelle Screening und die Überwachung auf MRSA und SA in Notaufnahmen, Intensivstationen und Notfalllaboren. Im Gegensatz zur Durchlaufzeit von mehreren Tagen bei Kulturtests weise der cobas MRSA/SA Test MRSA und SA in weniger als 30 Minuten nach. Dies ermögliche Tests vor der Aufnahme ins Krankenhaus oder vor Operationen, um das Übertragungsrisiko im Krankenhaus zu senken.

hr/cf

(AWP)