Roche schliesst Lizenzabkommen mit US-Biotechunternehmen Eleven Biotherapeutics

Zürich (awp) - Der Pharmakonzern Roche hat mit dem US-Biotechunternehmen Eleven Biotherapeutics eine Lizenzvereinbarung geschlossen. Dabei gewähre das US-Unternehmen Roche die weltweite Exklusiv-Lizenz, EBI-031 zu entwickeln und später kommerziell zu vertreiben, heisst es in einer Mitteilung des US-Unternehmens.
13.06.2016 14:27

Für EBI-031, einen monoklonalen Antikörper, habe Eleven Biotherapeutics zudem bei der US-Gesundheitsbehörde FDA den Investigational New Drug (IND)-Antrag eingereicht, um mit einer Phase-I-Studie beginnen zu können, heisst es weiter.

Im Rahmen der Vereinbarung werde Roche an das US-Unternehmen eine Einmalzahlung von 7,5 Mio USD entrichten. Zusammen mit künftigen Meilensteinen seien Zahlungen von bis zu 262,50 Mio USD möglich. Der erste Meilenstein in Höhe von 22,5 Mio USD würde fällig, sollte die FDA dem IND-Antrag zustimmen.

hr/cf

(AWP)