Roche sieht Wirksamkeit von Esbriet durch neue Daten untermauert

Roche sieht die Wirksamkeit seines Mittels Esbriet (Pirfenidone) zur Behandlung der idiopathischen Lungenfibrose (IPF) durch neue Daten untermauert. Diese neuen Nachbetrachtungen habe der Pharmakonzern an dem Fachkongress American Thoracic Society (ATS) kürzlich vorgestellt, heisst es in einer Medienmitteilung vom Mittwoch.
24.05.2017 07:42

Esbriet habe das Sterberisiko für Patienten mit einer bereits fortgeschrittenen Beeinträchtigung der Lungenfunktion deutlich gesenkt. Ebenso sei das Risiko einer Krankenhaus-Einweisung gesunken.

Die Nachlese aus den beiden Phase-III-Studien ASCEND und CAPACITY deute zudem darauf hin, dass Esbriet die Atemlosigkeit der Patienten verbessert habe. Auch sei die Zeit, in der es nicht zu einer Rückkehr der Krankheit kam (Progression Free Survival, PFA) länger gewesen, heisst es in der Mitteilung weiter.

hr/cp

(AWP)