Roche spannt mit Merck in Entwicklung von Diagnostiktests zusammen

Die Pharmakonzerne Roche und Merck arbeiten künftig in der Entwicklung von diagnostischen Tests zusammen. Dabei gehe es um sogenannte begleitende Tests, um Patienten zu identifizieren, die für eine Anti-PD-1-Therapie in Frage kommen, teilte Roche am Dienstag mit. Dabei geht es basierend auf dem Status eines Biomarkers um die Erkennung von fortgeschrittenen Tumoren.
11.12.2018 16:21

Die zu entwickelnden Tests könnten dabei helfen, für Krebs-Patienten die wirksamste Immuntherapie zu finden, hiess es weiter. Nun gehe es darum, für das Biomarker-Panel eine FDA-Zulassung zu beantragen.

mk/ys

(AWP)