Roche-Tochter Chugai beantragt Zulassungserweiterungen für Hemlibra in Japan

Die Roche-Tochter Chugai beantragt bei der japanischen Gesundheitsbehörde die Erweiterung der Zulassung des Medikaments Hemlibra. Das Medikament ist in Japan im März bereits für die subkutane Anwendung bei Patienten mit der Bluterkrankheit Hämophilie zugelassen.
26.04.2018 09:52

Die neu beantragten Indikationen umfassen die propyhlaktische Behandlung von Patienten mit Hämophilie A ohne Inhibitoren bis Faktor VIII sowie zusätzliche Dosierungen und Verabreichungen für Hämophilie A-Patienten mit Inhibitoren bis Faktor VIII, wie einer Chugai-Mitteilung vom Donnerstag zu entnehmen ist.

Die Anträge basieren laut der Mitteilung auf den Resultaten der global durchgeführten HAVEN-3- und HAVEN-4-Studien. In den USA hatte Hemlibra vergangene Woche von der Gesundheitsbehörde den Status "Therapiedurchbruch" erhalten.

tp/rw

(AWP)