Roche-Tochter gibt Japan-Rechte für Rohypnol ab

Die Roche-Tochter Chugai gibt in Japan die Rechte zur Herstellung und Vermarktung von des Wirkstoffs Flunitrazepam (Rohypnol) zur Behandlung von Schlafstörungen ab.
16.01.2017 07:25
Der Deal soll laut den Angaben bis Anfang April über die Bühne gehen.
Der Deal soll laut den Angaben bis Anfang April über die Bühne gehen.
Bild: Bloomberg

Flunitrazepam wird auch als Narkose-Induktionsmittel verwendet. Die Roche-Tochter Chugai gibt die Rechte an das japanische Unternehmen Eisai ab. Roche und Chugai erhalten dafür eine nicht näher bezifferte Einmalzahlung, wie es in einer Mitteilung vom Montag heisst.

Der Deal soll laut den Angaben bis Anfang April über die Bühne gehen. Bislang arbeiteten die beiden Unternehmen bei diesem Wirkstoff zusammen, der von Roche/Chugai unter dem Produktname Rohypnol und von Eisai unter dem Namen Silece vermarktet wurde.

(AWP)