Roche-Tochter Chugai schliesst Abkommen zur Vermarktung von Emicizumab in Korea

Die japanische Roche-Tochter Chugai hat mit der koreanischen JW Pharmaceutical ein Lizenzabkommen zur Vermarktung des Medikaments Emicizumab (ACE910) in Korea abgeschlossen. Bei Emicizumab handelt es sich um ein Medikament zur Behandlung der Bluterkrankheit Hämophilie A, das derzeit noch in Entwicklung ist. Die Vereinbarung sieht Vorab-Zahlungen, Meilensteinzahlungen und umsatzabhängige Gebühren an Chugai vor, wie das japanische Pharmaunternehmen am Mittwoch mitteilt.
10.05.2017 10:38

Für das von Chugai, Roche und Genentech gemeinsam entwickelte Emicizumab laufen derzeit laut Mitteilung unter den Bezeichnungen HAVEN 1 bis 4 vier klinische Studien der späten Forschungsphase III. In den Studien HAVEN 1 und HAVEN 3 seien auch koreanische Patienten einbezogen. Das Medikament hatte 2015 von der US-Gesundheitsbehörde FDA den Status einer "Durchbruch-Therapie" erhalten.

tp/cf

(AWP)