Roche-Tochter Chugai vermeldet in Japan Orphan Drug-Status und Zusatzindikation

Tokio (awp) - Die japanische Roche-Tochter Chugai hat für das Medikament Emicizumab (ACE910) gegen Hämophilie (Bluterkrankheit) vom japanischen Gesundheitsministerium den Status "Orphan Drug" erhalten. Zudem kann das Pharmaunternehmen in Japan den Erhalt einer Zusatzindikation für das Krebsmedikament Xeloda bekanntgeben, wie zwei separaten Chugai-Mitteilungen vom Freitag zu entnehmen ist
26.08.2016 09:26

Der "Orphan-Drug"-Status wird Medikamenten gegen seltene Krankheiten verliehen und garantiert nicht zuletzt eine beschleunigte Prüfung durch die Zulassungsbehörden. Der Antikörper Emicizumab verhindert und reduziert laut der Mitteilung die Blutungsepisoden bei Patienten mit Hämophilie A, die FVIII-Inhibitoren entwickelt haben. Derzeit gebe es ein grosses Bedürfnis bei solchen Patienten nach einer medizinischen Behandlung. Roche hatte für ACE910 im September 2015 von der amerikanischen Gesundheitsbehörde FDA den Status "Therapiedurchbruch" (Breakthrough therapy designation) bei der Behandlung von Hämophilie erhalten.

Das Krebsmedikament Xeloda hat in Japan die neue Indikation als zusätzliche Chemotherapie bei Mastdarmkrebs erhalten. In Japan ist Xeloda bereits für eine Reihe von Indikationen zugelassen, darunter für die Behandlung von Brustkrebs, Dickdarmkrebs und Magenkrebs. Das Medikament ist in über 100 Ländern zugelassen.

tp/uh

(AWP)