Roche-Tochter erhält US-Zulassung für Mittel gegen Nasenpolypen

Die amerikanische Roche-Tochter Genentech hat eine neue Zulassung von der US-Behörde FDA erhalten. Das Mittel Xolair darf nun zur Behandlung von Nasenpolypen verwendet werden, wie Genentech am Dienstagabend mitteilte.
01.12.2020 17:48

Xolair sei dabei das erste Biologikum zur Behandlung dieses Leidens, das das Immunglobulin E (IgE), einen wichtigen Entzündungstreiber, angreife und blockiere, hiess es in dem Communiqué. Nasenpolypen könnten zu Geruchsverlust und einer Verstopfung der Nase führen. Sie würden häufig zusammen mit anderen Atemwegserkrankungen, wie Allergien und Asthma, auftreten.

Das Mittel sei in den USA von der FDA nun neu für drei Krankheiten und in zwei Formulierungen zugelassen. Die Erstzulassung hatte Xolair im Jahr 2003 zur Behandlung von allergischem Asthma erhalten.

kw/jb

(AWP)

 
Aktuell+/-%
Roche Hldg G318.45+0.54%