Roche-Tochter Genentech erhält von Novimmune Option zur Lizenzierung von NI-0101

Genf/Basel (awp) - Das Biotechunternehmen Novimmune hat der Roche-Tochter Genentech eine exklusive Option zur Lizenzierung eines monoklonalen Antikörpers erteilt. Dabei handele es sich um eine exklusive Options- und Lizenzvereinbarung zur Entwicklung und Kommerzialisierung des Wirkstoffs NI-0101, teilt das Biotechunternehmen am Montag mit.
05.12.2016 07:26

Der Wirkstoff NI-0101 ist ein anti-TLR4 (Toll-like receptor 4) monoklonaler Antikörper, der in der Behandlung von rheumatoider Arthritis und anderen Autoimmunkrankheiten getestet wird.

Die Ausübung der Option hängt laut Mitteilung von den Resultaten einer von Novimmune durchzuführenden Phase 2a Proof-of-Concept Studie mit Patienten mit rheumatoider Arthritis ab. Sollte Genentech im Falle positiver Resultate die Entwicklungs- und Kommerzialisierungsrechte an NI-0101 einlizensieren, wäre die Roche-Tochter damit dann auch für die weitere Entwicklung und potentielle Vermarktung von NI-0101 verantwortlich.

Novimmune würde im Gegenzug eine Meilensteinzahlung in ungenannter Höhe erhalten. Zusätzlich soll Novimmune bei Erreichung von bestimmten vordefinierten klinischen, regulatorischen oder kommerziellen Etappenzielen weitere Meilensteinzahlungen erhalten. Darüber hinaus würden Novimmune Lizenzgebühren auf den weltweiten Nettoumsätzen zufliessen.

hr/ys

(AWP)