Roches Pharmachef hält Bandbreite des Portfolios für unterschätzt

Dem Pharmakonzern Roche drohen in den kommenden Jahren massive Umsatzeinbussen durch den Markteintritt von Biosimilars. Das hat zuletzt Investoren und Analysten skeptisch gestimmt, wie ein Blick auf den Kursverlauf zeigt. Grund genug für Roche, einen tieferen Einblick in die eigene Pipeline zu gewähren.
14.09.2018 11:13

Wie der Pharmachef Daniel O'Day im Interview mit AWP denn auch betont, schlummern zahlreiche noch nicht berücksichtigte mögliche Perlen in der Forschungs-Pipeline. Und auch was Roches Rolle als einer der führenden Player in der Krebsforschung betrifft, ist der Manager zuversichtlich, dass man hier auch weiterhin ganz vorne mitspielen wird.

Gleichzeitig macht der Manager klar, dass Roche sich auch mit risikoreicheren Projekten, wie etwa seiner Alzheimerforschung befasst.

(Das vollständige Interview lesen Sie im Premium-Dienst von AWP)

hr/ra

(AWP)