Roches Rituxan erhält in USA Label-Update für zwei Formen von Gefässentzündungen

Roches Krebsmedikament Rituxan kann in den USA breiter eingesetzt werden. Wie der Pharmakonzern am Freitag mitteilte, hat die Gesundheitsbehörde FDA ein sogenanntes Label-Update für zwei seltene Formen von Vaskulitis bewilligt, also für Gefässentzündungen.
19.10.2018 18:07

Konkret wird das Label um Informationen für die Nachbehandlung bei erwachsenen Patienten mit Granulomatose mit Polyangiitis (GPA) und mikroskopischer Polyangiitis (MPA) aktualisiert. Rituxan in Kombination mit Glukokortikoiden sei die einzige von der FDA zugelassene Therapie für diese seltenen, potenziell lebensbedrohlichen Blutgefässerkrankungen, erklärte Roche.

ra/tp

(AWP)