Romande Energie kündigt Umbau der Geschäftsleitung an

Der Energiekonzern Romande Energie stellt seine Geschäftsleitung um. Zwei bisherige Mitglieder der Geschäftsleitung werden künftig in neuen Rollen tätig sein. Für die freigewordenen Positionen sucht das Unternehmen eine externe Besetzung.
17.12.2020 18:53

Philippe Durr, der aktuelle Chef für Digitales und Innovation, wird am ersten Januar 2021 den Posten als "Partnership & Alliance Officer" übernehmen. In dieser Funktion sei er verantwortlich für den Aufbau engerer Beziehungen zu lokalen Stakeholdern. Er werde mehrere Kapitalbeteiligungen betreuen und folglich in einigen Verwaltungsräten Einsitz nehmen. Zudem soll er strategische Zusammenarbeiten mit Universitäten in der Westschweiz ausarbeiten, die über akademisches Fachwissen im Bereich der Umstellung auf saubere Energie verfügen. Bis eine Nachfolgelösung für Durrs bisherige Position gefunden wird, übernimmt Geschäftsführer Christian Petit die Sparte Digitales und Innovation.

Der bisherige Personalchef Jean-Daniel Habegger wurde ausserdem zum "Social Inclusion & Diversity Officer" ernannt. Er werde dafür sorgen, dass das Personal bei Problemen, Stress und Ängsten im Berufs- und im privaten Leben "wirklich gehört und angemessen unterstütz wird". Zudem werde er für Diversität im Unternehmen sorgen, nicht nur in Bezug auf das Geschlecht, sondern auch in anderen Bereichen wie der Einstellung von Menschen mit Behinderung. Habegger bleibt laut der Mitteilung noch Personalchef, bis ein Nachfolger gefunden ist.

Die Veränderungen erfolgen laut einer Mitteilung vom Donnerstag im Rahmen des neuen Geschäftskonzept von Romande Energie, das auf den drei Pfeilern Soziales, Umwelt und Wirtschaft basiert. Die neu geschaffenen Stellen zielen auf die stärkere Fokussierung auf die soziale Leistung ab.

tv/yr

(AWP)

 
Aktuell+/-%
Romande Energie H N1'260.00-1.56%

Investment ideas