RTL Group erhält neuen Co-Chef

(Ausführliche Fassung) - Stühlerücken in der Chefetage der RTL Group: Bert Habets wird bei dem Medienkonzern neuer Co-Chef an der Seite von Guillaume de Posch. Habets war bislang für RTL Niederlande verantwortlich. Die bisherige Co-Chefin Anke Schäferkordt wird den Vorstand auf eigenen Wunsch nach der Hauptversammlung im April verlassen, wie das Unternehmen einen Tag vor der Bilanzvorlage mitteilte. Schäferkordt behält ihre Posten als Chefin des grössten Konzernbereiches, RTL Deutschland, und wird auch weiterhin Mitglied im Bertelsmann-Vorstand bleiben. Bertelsmann ist Grossaktionär der RTL-Gruppe und hält gut 75 Prozent.
08.03.2017 14:08

"Jetzt ist der richtige Zeitpunkt, mich auf den weiteren Ausbau unserer TV- und Digitalgeschäfte in Deutschland sowie auf die strategische Weiterentwicklung von Bertelsmann zu konzentrieren", erklärte Schäferkordt. Sie leitet die Mediengruppe RTL Deutschland und damit das grösste Geschäft der RTL Group seit September 2005. "Gemeinsam mit ihren Vorstandskollegen ist es ihr gelungen, die RTL Group digitaler, internationaler und wachstumsstärker zu machen", würdigte Thomas Rabe, der Vorsitzende des Verwaltungsrates der RTL Group, die Verdienste Schäferkordts.

Die in Luxemburg ansässige RTL Group ist zu 75,1 Prozent im Besitz der Bertelsmann AG und beteiligt an 60 Fernsehsendern und 31 Radiostationen sowie an Produktionsgesellschaften weltweit. In Deutschland sind dies RTL, RTL2, SuperRTL, n-tv und Vox./mov/ees/DP/tos

(AWP)