Salesforce enttäuscht mit Umsatzausblick

Der SAP-Rivale Salesforce rechnet dank einer hohen Nachfrage nach Softwarelösungen im Internet - sogenannte Cloudsoftware - mit anhaltend starkem Wachstum. Der Softwarehersteller erhöhte seine Umsatzprognose für das laufende Geschäftsjahr sogar leicht. Am Markt hatten die Experten aber auf etwas mehr erhofft. Die Aktie verlor nachbörslich zuletzt an Wert.
01.03.2017 06:35

Im Geschäftsjahr 2017/18 werde ein Umsatz zwischen 10,15 und 10,20 Milliarden Dollar erwartet, teilte der Konzern am Dienstag in San Francisco mit. Damit ist Salesforce etwas optimistischer als zuletzt. Im Vergleich zum gerade beendeten Geschäftsjahr 2016/17 wäre das ein Wachstum von bis zu rund 22 Prozent.

2016/17 steigerte Salesforce den Umsatz um 26 Prozent auf 8,39 Milliarden Dollar (rund 7,8 Mrd Euro). Unter dem Strich stand ein Gewinn von 179 Millionen Dollar nach einem Minus von 47 Millionen Dollar im Jahr zuvor. Bereinigt um Sonderposten zog das Ergebnis an und soll auch im laufenden Jahr steigen.

Salesforce-Aktien legten nach Bekanntgabe der Zahlen zunächst leicht zu, konnten die Gewinne aber nicht lange halten. Die eher verhaltenen Aussagen zum Geschäft im ersten Quartal haben nach Einschätzung von Händlern belastet und die Gewinne in Verluste gewandelt./zb/ajx

(AWP)