Salzgitter profitiert von Erholung des Stahlgeschäfts

Deutschlands zweitgrösster Stahlhersteller Salzgitter hat seinen Nettogewinn im ersten Halbjahr deutlich gesteigert. Unter dem Strich standen 64,7 Millionen Euro nach 9,3 Millionen Euro im Vorjahr, wie das Unternehmen am Donnerstag mitteilte. Dabei profitierte Salzgitter von einem besseren Stahl- wie auch Handelsgeschäft. Das Unternehmen hatte bereits Ende Juli vorläufige Zahlen vorgelegt und die Jahresprognose erhöht. Der Vorsteuergewinn soll 2017 bei 150 bis 200 Millionen Euro liegen, der Umsatz auf etwa 9 Milliarden Euro steigen.
10.08.2017 07:42

Im ersten Halbjahr war der Aussenumsatz um 16 Prozent auf gut 4,6 Milliarden Euro nach oben geklettert. Der Vorsteuergewinn legte um mehr als das Sechsfache auf gut 100 Millionen Euro zu./nas/stb

(AWP)