Santander verdient wie erwartet deutlich mehr

Die spanische Grossbank Santander hat wie erwartet im zweiten Quartal dank weiter gut laufender Geschäfte in den meisten Regionen deutlich mehr verdient. Der Überschuss sei um rund 37 Prozent auf 1,75 Milliarden Euro gestiegen, teilte die Bank am Freitag in Madrid mit. Das kräftige Plus ist keine grosse Überraschung mehr, da das Institut bereits Anfang Juli angedeutet hatte, dass es auf ein Ergebnis in dieser Grössenordnung hinausläuft
28.07.2017 07:40

Seinerzeit teilte die Santander mit, dass sie wegen der Übernahme des kriselnden Konkurrenten Banco Popular Español nicht mit Turbulenzen beim Ergebnis rechnet. Es stellte dabei einen Halbjahresgewinn von rund 3,6 Milliarden Euro beziehungsweise ein Quartalsergebnis von rund 1,75 Milliarden Euro in Aussicht.

Santander hatte Anfang Juni den in finanzielle Schwierigkeiten geratenen Rivalen zum symbolischen Preis von einem Euro übernommen. Zuvor war dieser von Europas Bankenaufsehern als nicht überlebensfähig eingestuft worden. Um Kapitallücken zu stopfen, holte sich die Santander rund sieben Milliarden Euro über die Ausgabe neuer Aktien ins Haus./zb/stb

(AWP)