Santhera-Aktien vollziehen Höhenflug - Raxone "vielversprechend" genannt

Liestal (awp) - Für Santhera-Investoren hat die Bescherung in diesem Jahr schon am Freitag stattgefunden. Denn das Medikament Raxone zur Behandlung von Duchenne-Muskeldystrophie (DMD) hat einen weiteren Erfolg verbucht: In Grossbritannien ist das Mittel auf positives Echo gestossen.
23.12.2016 12:51

Bereits zum Handelsstart hatten sich die Aktien mit einem Kursplus von annähernd 9% die Pole-Position im breiten Markt gesichert. Nachdem die Titel ihr Plus zeitweise auf 25% ausgebaut hatten, stehen sie aktuell gegen 12.30 Uhr um knapp 18% höher. Der Markt verliert gemessen am SPI dagegen 0,13%.

Wie Santhera zuvor mitgeteilt hatte, wurde Raxone von der britischen Arzneimittelbehörde MHRA (Medicines and Healthcare Products Regulatory Agency) der Status eines "vielversprechenden innovativen Arzneimittels" (Promising Innovative Medicine, PIM) zuerkannt. Zugleich habe die Behörde das Mittel als einen geeigneten Kandidaten für die Stufe II des Programms Early Access to Medicines Scheme (EAMS) zur Behandlung von DMD anerkannt.

Laut Mitteilung soll dieses Programm Patienten in Grossbritannien mit lebensbedrohlichen oder zu schwerer Beeinträchtigung führenden Erkrankungen, für die es keine oder keine zufriedenstellenden Behandlungsoptionen gibt, den Zugang zu noch nicht zugelassenen Arzneimitteln ermöglichen.

Händler hatten sich in ersten Kommentaren zwar grundsätzlich zuversichtlich für den Handelsauftakt geäussert, dass die Aktie dann aber zu einem solchen Höhenflug ansetzt, hatten wohl auch sie nicht erwartet.

hr/ra

(AWP)