Sartorius: Haben 1,5 Milliarden Euro Spielraum für weitere Zukäufe

Der Labor- und Pharmazulieferer Sartorius will sich nach fünf Zukäufen innerhalb eines Jahres nach weiteren möglichen Akquisitionen umsehen. Das Unternehmen habe einen finanziellen Spielraum von rund 1,5 Milliarden Euro, sagte Sartorius-Finanzvorstand Rainer Lehmann im Interview mit der Börsen-Zeitung. "Gerade bei hochinnovativen Technologien kann es sein, dass wir uns durch weitere Zukäufe verstärken werden."
02.07.2017 16:52

Die Zukäufe sollen dazu beitragen, dass Sartorius sein Umsatzziel für 2020 in Höhe von zwei Milliarden Euro erreicht. Das Unternehmen verfüge über ausreichend kurzfristige Kreditlinien, um flexibel reagieren zu können, sagte Lehmann. Verkäufe von Konzernteilen seien kein Thema./tos

(AWP)