Schaeffler verdient operativ mehr als erwartet - Umsatzwachstum beschleunigt

HERZOGENAURACH (awp international) - Der Autozulieferer und Industriekonzern Schaeffler hat sein Wachstum im zweiten Quartal beschleunigt und kommt damit seinen mittelfristigen Zielen näher. Zwischen April und Juni sei der um die negativen Folgen des starken Euro bereinigte Umsatz um 3,3 Prozent auf 3,37 Milliarden Euro gestiegen, teilte das MDax-Unternehmen am Donnerstag in Herzogenaurach mit. Inklusive der Umrechnungsverluste ging der Umsatz leicht zurück. Schaeffler hatte im Juli angekündigt, das währungsbereinigte Wachstum bis 2020 auf 4 bis 6 Prozent steigern zu wollen.
11.08.2016 08:48

Bei der operativen Marge werde 2020 ein Wert zwischen 12 und 13 Prozent angepeilt. Dank eines rund laufenden Autogeschäfts erreichte Schaeffler im zweiten Quartal bei diesem Wert das obere Ende der Spanne. Der Gewinn vor Zinsen und Steuern (Ebit) sei um 14 Prozent auf 438 Millionen Euro geklettert. Die Marge habe damit 13,0 (Vorjahr 11,4) Prozent betragen. Schaeffler schnitt im zweiten Quartal damit besser ab als Experten erwartet hatten. Unter dem Strich stieg der Gewinn um mehr als zwei Drittel auf 241 Millionen Euro, weil im Finanzergebnis weniger Verlust anfiel.

Dies könnte der Aktie Auftrieb geben. Das im vergangenen Jahr an die Börse gebrachte Papier gehört mit einem Minus von knapp 17 Prozent zu den bisher grössten Verlierern im MDax im bisherigen Jahresverlauf. Am Donnerstag legte die Aktie vorbörslich knapp ein Prozent zu./zb/men/das

(AWP)