Scheidender Adidas-Chef Hainer rechnet mit zweistelligem Wachstum in USA

NEW YORK (awp international) - Der scheidende Adidas -Chef Herbert Hainer rechnet auch nach seinem Abgang mit einem kräftigen Wachstum in den USA. "Ich kann Ihnen sicherlich versprechen, selbst wenn ich dann nicht mehr hier (im Unternehmen) bin ..., die derzeitigen zweistelligen Wachstumsraten in den USA werden sich fortsetzen", sagte der scheidende Vorstandsvorsitzende des Sportartikelherstellers dem "Wall Street Journal" (Mittwoch). In den vergangenen eineinhalb Jahren habe Adidas dort das komplette Management ausgetauscht. Auch die Kooperation mit dem US-Rapper Kanye West habe geholfen. Im Oktober tritt der frühere Henkel-Chef Kasper Rorsted die Nachfolge von Hainer an./nmu/jha/stk
31.08.2016 08:32

(AWP)