Schindler tritt Übernahmespekulationen entgegen

Der Lift- und Rolltreppenhersteller Schindler tritt einem Medienbericht über das Interesse eines Mitbewerbers an den Innerschweizern entgegen. "Im Allgemeinen kommentieren wir keine Marktgerüchte", sagte Sprecherin Nicole Wesch am Donnerstag zu AWP. "In diesem speziellen Fall müssen wir jedoch feststellen, dass diese Gerüchte völlig unbegründet und sachlich falsch sind."
05.09.2019 11:59

Die italienische Wirtschaftstageszeitung "Il Sole 24 Ore" hatte berichtet, der Aufzugshersteller Otis sei jüngst an Schindler herangetreten. Otis gehört zum US-Konzern United Technologies. Doch auch andere Mitbewerber seien an Schindler interessiert, schrieb das Blatt.

Schindlers Branche ist im Umbruch, ausgelöst durch die Verkaufspläne von ThyssenKrupp für seine Aufzugssparte.

ra/kw

(AWP)