Schlatter steigert 2016 Bestellungseingang und rechnet mit kleinem Gewinn

Die Schlatter Gruppe hat im vergangenen Geschäftsjahr einen markant höheren Bestellungseingang verzeichnet und rechnet unter dem Strich mit einem kleinen Gewinn. Der Bestellungseingang legte um 48% auf 107,7 Mio CHF zu und führte am Bilanzstichtag zu einem Auftragsbestand von 49,0 Mio CHF, wie das Industrieunternehmen am Mittwochabend mitteilte. Per Ende erstes Halbjahr 2016 lag der Auftragsbestand bei 57,6 Mio CHF, Ende Dezember 2015 wurden 31,9 Mio ausgewiesen.
25.01.2017 21:38

Der Nettoerlös legte um 8,8% auf 90,5 Mio CHF zu. Das Berichtsjahr werde man mit einem kleinen Gewinn abschliessen und somit innerhalb der kommunizierten Erwartungen liegen, heisst es weiter.

Das detaillierte Jahresergebnis 2016 wird am 21. März veröffentlicht.

cp/

(AWP)