Schweiter-CEO: Sind auf Kurs für gutes Jahr 2016 mit Umsatz von 1 Mrd CHF

Zürich (awp) - Der im Bereich Verbundwerkstoffe und Textilmaschinen tätige Industriekonzern Schweiter zeigt sich mit dem bisherigen Geschäftsverlauf im Jahr 2016 zufrieden. CEO Heinz Baumgartner geht davon aus, dass das im Sommer genannte Umsatzziel von 1 Mrd CHF im Gesamtjahr erstmals erreicht wird, wie er in einem Interview mit AWP erklärte. Nervös macht ihn offenbar weder die Wahl Trumps zum US-Präsidenten noch der Brexit.
16.11.2016 08:00

Auf die Frage, ob der Jahresumsatz 2016 erstmals die 1-Mrd-CHF-Marke erreichen dürfte und ob sich Schweiter trotz der politischen Turbulenzen dazu auf Kurs sei, sagte Baumgartner: "Ja, wir befinden uns auf Kurs, entsprechend meiner Voraussagen zum Halbjahr. Es scheint ein gutes Geschäftsjahr zu werden."

Im Windbereich, wo das Balsa-Holz von Schweiter in den Rotoren Anwendung findet, werde das Unternehmen ein gutes Jahr haben und er sei diesbezüglich auch für das kommende Jahr zuversichtlich, so Baumgartner. Das Geschäft entwickle sich in etwa so, wie dies Mitte Jahr prognostiziert worden sei. In China sei das Windgeschäft im laufenden Jahr etwas schwächer und im kommenden Jahr könnte der Druck auf die Preise noch zunehmen. Baumgartner geht aber davon aus, dass dies in den USA und in Europa kompensiert oder gar überkompensiert werden kann.

Weiter äusserte er sich zu den Plänen für das Balsa-Holz, zum Fortschritt der Integration von Polycasa, zur Margenentwicklung des Unternehmens oder zum Ausblick auf das Geschäftsjahr 2017.

(Das vollständige Interview lesen Sie auf dem Premium-Dienst von AWP)

cf/rw

(AWP)