Schweiz-Tourismus-Direktor rechnet im Sommer mit Zuwachs an Gästen

Zürich (awp) - Der Direktor von Schweiz Tourismus rechnet für die Sommersaison mit Zuwachs an Gästen. Der Rückgang der Gästezahlen habe sich seit Mai abgeflacht, sagte Jürg Schmid in einem Interview mit der Sonntagszeitung (SoZ, 02.10.2016).
02.10.2016 16:27

"Ich erwarte im Zeitraum Mai bis September schweizweit und sogar in den Berggebieten einen leichten Zuwachs an Gästen", so Schmid. Der August sei sehr gut gelaufen und im Tessin sei die Trendwende schon geschafft. Auch in der Wintersaison rechnet der Manager, der zuletzt eine dreimonatige Auszeit beendet hat, mit einer Erholung - vorausgesetzt, die Schneebedingungen sind durchschnittlich gut.

Über das Gesamtjahr werde die Schweiz bei den europäischen Gästen noch im Minus stehen. "Aber seit Mai flacht der Rückgang deutlich ab, und einige Destinationen legen gar wieder zu", so Schmid weiter. "Der Franken-Tsunami ist überstanden. Aber wie nach einem Tsunami bietet sich dem Betrachter ein schreckliches Bild," so sein Fazit. Seit Beginn der Frankenstärke 2008 habe die Schweiz 20% der Gäste verloren, aus dem wichtigsten Markt Deutschland seien es 47% weniger gewesen.

yr/

(AWP)