Schweizer Börse SIX im Oktober mit tieferem Umsatz bei mehr Abschlüssen

Zürich (awp) - Die beiden Börsen SIX Swiss Exchange und SIX Structured Products Exchange haben im Oktober weniger umgesetzt als im Vormonat. Und auch im bisherigen Jahresverlauf bleiben die Umsätze hinter dem Vorjahreszeitraum zurück.
01.11.2016 18:43

Im Berichtsmonat Oktober legte zwar die Anzahl Abschlüsse um 1,6% auf 3,53 Mio zu. Der Handelsumsatz ging jedoch um 3,5% auf 91,8 Mrd CHF zurück. Der Oktober 2015 hatte allerdings einen Handelstag mehr, wie die SIX Group am Dienstagabend mitteilte.

Im umsatzmässig grössten Segment Aktien inkl. Fonds + ETPs schrumpften die Erlöse um 3,5% auf 72,5 Mrd CHF, während die Anzahl Abschlüsse um 1,7% auf 3,38 Mio anstieg. Bei den CHF-Anleihen sanken die Umsätze bei einer stabilen Zahl der Abschlüsse gar um 9,5% auf 8,54 Mrd. Bei den ETFs hingegen legte der Handelsumsatz um 7,5% auf 8,20 Mrd zu und die Anzahl Abschlüsse um 3,1%. Bei den Strukturierten Produkten und Warrants gingen die Umsätze wiederum um 1,9% auf 925 Mio CHF zurück und die Anzahl Abschlüsse um 6,1%.

Seit Jahresbeginn summiert sich der Rückgang bei den Handelsumsätzen im Vergleich zur Vorjahresperiode auf 11% (1,05 Bio CHF). Die Anzahl Abschlüsse schrumpfte um ebenfalls 11% auf 39,09 Mio. Die Entwicklung im Vorjahr sei jedoch durch rekordhohe Handelsvolumen nach der Aufhebung des Euro-Mindestkurses im Januar 2015 geprägt gewesen, heisst es.

Im Oktober wurden 29 neue CHF-Anleihen (+61%) und 2'466 neue Strukturierte Produkte und Warrants (-9,3%) zugelassen. Damit wurden seit Jahresbeginn insgesamt 220 neue CHF-Anleihen (-6,0%) und 29'565 neue Strukturierte Produkte und Warrants (-19%) kotiert.

cp/tp

(AWP)