Schweizer Uhrenhersteller der LVMH-Gruppe nicht an Baselworld 2021

Die Uhrenmesse Baselworld verliert einen weiteren prominenten Teilnehmer. Die Schweizer Uhrenmanufakturen der LVMH-Gruppe kehren wie andere führende Uhrenmarken der Basler Veranstaltung 2021 den Rücken und führen in Genf einen eigenen Anlass durch.
17.04.2020 12:30

Bereits Mitte April hatten die fünf Uhrenmarken Rolex, Tudor, Patek Philippe, Chanel und Chopard ihren Rückzug für die für Januar 2021 geplante Baselworld vermeldet. Aufgrund dieser "deutlichen Abnahme der Präsenz der Schweizer Uhrenindustrie" sei es für LVMH zur Wahrung des Images klar geworden, sich ebenfalls zurückziehen, schrieb die Gesellschaft in einer Mitteilung vom Freitag.

Zur Schweizer Uhrenmanufakturen der LVMH-Gruppe gehören die Marken TAG Heuer, Hublot und Zenith und das Haus Bvlgari. Diese würden nun verschiedene Veranstaltungsformate prüfen. Die LVMH Watch Division einerseits und Bvlgari andererseits würden in den kommenden Wochen über ihre jeweiligen Pläne entscheiden und informieren.

Die Zusammenführung der gesamten Schweizer Uhrenindustrie an einem Standort, in Genf und an einem einzigen Datum, sei eine grosse Chance, endlich einen wichtigen Sektor wiederzubeleben, so LVMH weiter.

sig/hr

(AWP)

 
Aktuell+/-%
MCH Group N14.800-1.00%
LVMH371.55-0.66%

Investment ideas