Schwyzer Kantonalbank 2016 mit leicht höherem Jahresgewinn

Die Schwyzer Kantonalbank (SZKB) hat im vergangenen Jahr leicht mehr verdient als 2015: Der Jahresgewinn nahm um 2,2% auf 75,2 Mio CHF zu. Den Geschäftserfolg konnte die Bank um 4,1% auf 116,7 Mio CHF steigern.
26.01.2017 15:01

Verantwortlich dafür waren der um 4,6% höhere Betriebsertrag und der um 5,3% kleinere Geschäftsaufwand, teilte die Bank am Donnerstag mit. Die Bilanzsumme wuchs per Ende 2016 um 2,9% auf rund 16,7 Mrd CHF.

Der Erfolg aus dem Zinsengeschäft, der Hauptertragsquelle der Bank, erreichte mit 181,4 Mio CHF das Vorjahresniveau. Die Kundenausleihungen erhöhten sich um 4,5% auf 13,5 Mrd CHF, der Zufluss bei den Kundengeldern stieg um 6,4% auf 11,6 Mrd.

Der Erfolg aus dem Kommissions- und Dienstleistungsgeschäft nahm um 5,7% auf 32,6 Mio CHF zu. Der Handelserfolg konnte um knapp 29% auf 14,8 Mio CHF gesteigert werden. Der übrige ordentliche Erfolg ging um 58,1% auf 5,5 Mio CHF zurück.

Der zusammen mit dem Gewinnvortrag verteilbare Bilanzgewinn beträgt 76,1 Mio CHF. Davon erhält der Kanton 46,7 Mio CHF - eine Mio CHF mehr als im Vorjahr. Die Gewinnausschüttungsquote liegt bei 40%. Das Eigenkapital der Bank beträgt 1,7 Mrd CHF, die Kapitalquote liegt bei 21%.

ra/

(AWP)