Serbische Nationalbankchefin soll Doktorarbeit abgeschrieben haben

BELGRAD (awp international) - Die Gouverneurin der serbischen Nationalbank, Jorgovanka Tabakovic (56), soll ihre Doktorarbeit in grossen Teilen abgeschrieben haben. Das hätten führende Wissenschaftler nachgewiesen, berichtete das serbische Netzwerk für Investigativen Journalismus (CINS) am Mittwoch in Belgrad. Die Dissertation war erst 2011 an einer privaten Universität entstanden. Der Rektor dieser Universität habe CINS mitgeteilt, dass es bei wissenschaftlichen Arbeiten dieser Art bei den Quellen lockerer als in den Naturwissenschaften zugehe. Daher könnten bis zu einem Fünftel des Textes aus fremden Quellen übernommen werden, ohne zitiert zu werden.
21.12.2016 13:26

Mit Tabakovic, einer führenden Politikerin der regierenden Fortschrittspartei (SNS), wird die Liste von Spitzenpolitikern länger, die ihre Magister- oder Doktorarbeiten gefälscht haben sollen. Zuvor hatten auch ausländische Wissenschaftler nachgewiesen, dass die Magister- oder Doktorarbeiten von Staatspräsident Tomislav Nikolic, des Belgrader Bürgermeisters Sinisa Mali oder von Innenminister Nebojsa Stefanovic gegen alle wissenschaftlichen Standards verstossen. Weder die betroffenen Universitäten noch die Justiz hatten sich darum gekümmert, nachdem der alles beherrschende Regierungschef Aleksandar Vucic die Vorwürfe für dumm erklärt hatte./ey/DP/jha

(AWP)