SGS eröffnet in Ecuador ein Labor zur Aufbereitung von Gesteinsproben

Der Prüfkonzern SGS hat für das Minengeschäft in Südamerika ein Labor zur Aufbereitung von Gesteinsproben eröffnet. Die Anlage in der ecuadorianischen Hafenstadt Guayaquil verfüge über eine Kapazität zur Präparation von 2'000 bis 2'500 Proben je Monat, heisst es in einer Mitteilung vom Dienstag.
31.01.2017 06:50

Nach der Aufbereitung werden die Samples für die geochemikalische Analyse in das SGS-Labor nach Callao in Peru, sowie in solche in Brasilien, Chile oder Kolumbien gesendet.

mk/ys/ra

(AWP)